Kunst in der Alten Backstube


Seit vielen Jahren bietet die Alte Backstube Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, Ihre Werke zu präsentieren. Kunstschaffende erreichen auf diese Weise viele Menschen, die vielleicht sonst nicht unbedingt in Galerien gehen, und die Alte Backstube verändert auf diese Weise regelmäßig ihr „Gesicht“. Und unsere Gäste erfreuen sich an immer wieder neuen Ausblicken in ihrem Lieblings-Café.

Dabei verfolgen wir keinen kommerziellen Ansatz: wir nehmen kein Geld für eine Ausstellung oder Provisionen für verkaufte Bilder. Auf der anderen Seite sind wir und unsere Mitarbeiter:innen weder Promoter, Moderatoren oder Verkäufer.


Wenn Sie Interesse haben, Ihre Werke (Malerei aller Art, Fotografien – keine Skulturen) bei uns zu präsentieren, so wenden Sie sich bitte an Heike Marchlowitz unter kunst@alte-backstube-berlin.de.


Aktuelle Ausstellung

Seit dem 26. November sind die Werke von Barbara Paschke zu sehen.
Sie ist eine freischaffende, autodidaktische Künstlerin. Geboren in Dresden, lebt sie seit 1988 in Berlin. Ihre Welt war lange die Mode, welche ihr Einblick und Zutritt zu den renommiertesten Modehäusern und Laufstegen in Paris, Mailand und Antwerpen gab.

2018 fand sie zur Malerei und durch diese hat sie einen Weg gefunden zu kommunizieren.
Mit ihren Bildern drückt sie aus, was sie bewegt, sie aber nicht in Worte fassen kann. Daher kommen wahrscheinlich auch die Vielfalt und die unterschiedlichen Richtungen ihrer Werke. Ausgestellt hat sie bereits in Luxemburg, der Schweiz, Palma, Venedig, Amsterdam und in Deutschland.


Nächste Ausstellung

Ab Februar 2024 werden die Werke von Pia Engelbrecht-Affeld zu sehen sein.
Sie lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Zehlendorf-Mitte. Ursprünglich
kommt sie aus dem Finanzbereich.
Schon als Kind hat sie die Welt der Farben und Formen fasziniert, aber es dauerte bis
zum Jahr 2000 bis sie ihren Wunsch, als Künstlerin tätig zu sein, verwirklichte.
Das Wichtigste wurden die Farben als Ausdruck ihrer Gefühle: Liebe, Lebendigkeit,
Stärke, Wärme und Licht.
In ihren Bildern gibt sie Stimmungen wieder, geht dabei aber nicht zu sehr ins Detail.
Vielmehr erhält der Betrachter den nötigen Spielraum selbst zu entdecken und zu
empfinden. Seit 2010 gibt sie Kunstkurse für Kinder und Erwachsene in ihrem Atelier und ist an
verschiedenen Schulen in Form einer Kunst AG tätig.